Kinder- und Jugendbudget

HINWEIS ZUM KINDER- UND JUGENDBUDGET UND CORONA

Durch die Corona bedingten Umstände weisen wir euch darauf hin, dass wir uns vorbehalten die erste Runde der Abstimmung auf einem späteren Zeitpunkt zu verschieben bzw. die Abstimmungsrunde auf anderem Weg statt finden zu lassen.

Was heißt das für euch und eure Projektanträge?

  • Ihr könnt wie gewohnt hier euren Projektantrag stellen.
  • Wir behalten uns vor die Abstimmungsrunde auf alternative Art und Weise stattfinden zu lassen. Hierzu werden wir Euch informieren!
  • Gegebenenfalls werden wir euch anrufen/anschreiben, dass wir die Abstimmungsrunde verschieben müssen, wenn nicht genügend Projekte eingegangen sind. Eure Projektanträge müssen dann nicht ein zweites Mal gestellt werden.
  • Bedenkt bei eurer Projektplanung, dass die Projekte in diesem Jahr durchgeführt sein soll und gegebenfalls eurer Projekt somit auch von Corona betroffen sein kann.

Vielen Dank für Euer Verständnis!

Euer Carat- Team

Kinder- und Jugendbudget geht digital

Hinsichtlich der besonderen Lage rund um die Corona-Pandemie lud das Team der Jugendarbeit Carat die Projektteilnehmer:innen erstmalig zur digitalen Abstimmungsrunde des Kinder und Jugendbudgets der Gemeinde Kleinmachnow ein.

Die sonst vor Ort stattfindende Werbung in den Schulen und in den Jugendeinrichtungen war eingeschränkt. Dennoch bewarben sich zwei Teams mit interessanten und gut durchdachten Projekten. Die Teams und ein volljähriger Unterstützer kamen in der digitalen Runde mit den Mitarbeiterinnen der Jugendarbeit Carat und Frau Wirth, die sich seit mehreren Jahren in der AG Jugend engagiert, ins Gespräch.

Die Projektgruppe „Zeltlager Kino 112“ der Jugendfeuerwehr Kleinmachnow will einen Beamer und eine Popcornmaschine für ihre Öffentlichkeitsarbeit und für kleine Events nutzen. Die Vertreterinnen des Projektes „Musikwerkstatt“, die sich aus einer AG der Evangelischen Schule formen, benötigen für ein weiteres Musikprojekt noch Ausstattung. Beide Gruppen erklärten ihre Ideen anhand von beachtlich ausgearbeiteten Präsentationen. Sie prüften gemeinsam und mit Unterstützung von Frau Wirth, die das Jugendbudget fast durchgängig seit 2017 begleitet, die Kriterien des Kinder- und Jugendbudgets. Besonders die Fragen zur Umsetzung trotz der derzeitigen Corona-Lage konnten die Jugendlichen souverän beantworten.

Die Abstimmung des Kinder- und Jugendbudgets selbst, lief reibungslos: Beide Projekte wurden durch die Abstimmungsrunde bestätigt und erhalten ihre Projektförderung von insgesamt knapp 1000€ .

Bis zum Ende des Jahres sollen die Projekte durchgeführt beziehungsweise von den Kindern und Jugendlichen abgerechnet werden. Die Dokumentation und Berichte zu den Projekten findet ihr dann zu gegebenen Zeitpunkt hier auf der Homepage.


In diesem Jahr wird es noch eine zweite Runde des Kinder- und Jugendbudgets geben. Die Anmeldung kann ab dem 09.08.2021 bis zum 26.09.2021 hier erfolgen.

 

Den Artikel der Gemeinde Kleinmachnow zum Kinder- und Jugendbudget findet ihr hier.