Mobile Jugendarbeit Kleinmachnow

Als Team Mobile Jugendarbeit sind wir – Mandy Merkel und Alexander Bonatz – regelmäßig in Kleinmachnow unterwegs. Wir suchen Orte auf, an denen sich Jugendliche häufig treffen. Dazu gehören beispielsweise Spiel- und Sportplätze, Parkanlagen oder Jugendtreffpunkte wie der Pavillon am Basketballplatz oder die Skateranlage in Dreilinden.

Um die Jugendlichen, die wir an diesen Orten antreffen, bei Problemen beraten und begleiten zu können, bauen wir Vertrauen auf. Unsere wichtigste Aufgabe ist es, für die Jugendlichen als Zuhörer, Sprachrohr, Begleiter, Unterstützer und Interessenvertreter gegenüber Dritten zu wirken.

Das kannst Du erwarten:

  • Du wirst akzeptiert so wie du bist
  • Der Streetworker steht grundsätzlich auf deiner Seite
  • Wir haben Schweigepflicht, deshalb werden deine Informationen vertraulich und anonym behandelt
  • Wir bieten dir Unterstützung bei deinen Problemen oder finden gemeinsam mit dir eine geeignete Stelle, die dir bei der Lösung deiner Probleme hilft.

Das Streetworker-Telefon ist unter 0170 636 49 87 zu erreichen.
Außerdem sind wir per Mail zu erreichen:

AG Jugendtreffpunkte

Die AG Jugendtreffpunkte wird sich in Zukunft um die Verbesserung der Angebote für Jugendliche in Kleinmachnow kümmern. Wir sind ebenfalls Teil der AG.

Ihr wollt mehr Infos oder euch an der Diskussion rund um die Beteiligung von Jugendlichen beteiligen?

Dann geht auf die Facebook-Seite der AG Jugendtreffpunkte:

https://www.facebook.com/jugendtreffpunkt?ref=hl

Sport | Spiel | Spaß

Seit Herbst 2012 haben wir zwei feste Hallenzeiten in der alten Sporthalle der Maxim-Gorki-Gesamtschule.

Wir bieten Sport ohne Leistungsdruck und ohne Vereinsbindung an. Jede und jeder, der Lust hat, sich sportlich zu betätigen, ist herzlich eingeladen. Die Jugendlichen können mitentscheiden, was an den jeweiligen Terminen gemacht wird.

Die jüngeren Sportbegeisterten haben ihre eigene Zeit am Montag, wo der Sportpädagoge Wolfgang Gruber neue und alte Spiele mit ihnen spielt.

Die Älteren treffen sich immer mittwochs zum Sport. Hier werden vor allem Ballspiele, wie Fußball, Volleyball oder Badminton gespielt. Diese Zeit wird vom Team Mobile Jugendarbeit Mandy Merkel und Alexander Bonatz betreut.

Wichtige Infos:

Mädchen und Jungen sollen gemeinsam aktiv werden. Da die Veranstaltung in den Freizeitbereich fällt, übernimmt die Gemeinde keine Haftung. Eine eigene Haftpflicht- sowie Unfallversicherung wird empfohlen.

Über Allergien sowie chronische Erkrankungen sind die Betreuer vorher zu unterrichten.

Zeiten

Montag 16.00 - 18.00 Uhr (vorwiegend bis 13 Jahren)

Mittwoch 17.00 - 19.00 Uhr (vorwiegend ab 13 Jahren)

Ort: 

Alte Sporthalle (gelbes Gebäude) der Maxim-Gorki-Gesamtschule; Förster-Funke-Allee 106

Musikprojekt

CARAT Jugendarbeit Kleinmachnow verfügt über einen Musik- und einen Proberaum.

  • Musikraum (Obergeschoß): Interessierte Jugendliche können sich hier in den Bereichen HipHop und DJ-ing ausprobieren. Der Raum verfügt über zwei Technics-Plattenspieler, Mixer und einem Computer, mit dem auch Aufnahmen möglich sind. Die Nutzung erfolgt nach Absprache.
  • Proberaum (Kellergeschoß): Der Raum steht allen interessierten Bands offen, die einen Ort suchen, wo sie proben können. Wir verfügen über Verstärker für Bass und Gitarre sowie über ein Schlagzeug. Proberaumzeiten sind immer montags bis donnerstags von 15 bis 20 Uhr.

Darüber hinaus finden im CARAT Discos und Workshops zum Thema Musik statt. Wir freuen uns immer über engagierte Helfer und Helferinnen und Ideen und Wünsche, mit denen wir unser Musikprojekt weiter ausbauen und mit Leben füllen können.

Wer unseren Musik- oder Proberaum nutzen möchte, kann sich mit dem Team Mobile Jugendarbeit in Kontakt setzen.

Andere Projekte

Prävention

Alkohol, der Konsum von Drogen oder die Themen Liebe, Sex und Partnerschaft sind immer Angelegenheiten, die Jugendliche beschäftigen. Dazu bieten wir kleinere Präventionsaktionen auf der Straße an. Unter anderem nutzen wir im Rahmen der Alkoholprävention das Katertüten-Projekt oder wir verteilen am Welt-Aids-Tag Kondome.

Graffiti

Im September haben wir gemeinsam mit dem Graffiti-Kurs von CARAT und interessierten Jugendlichen eine Wand am Rathausmarkt mit Graffiti verschönert. Den Entwurf haben die Jugendlichen selbst gestaltet.

Darüber hinaus sind wir in Kontakt mit Jugendlichen, die sich für Graffiti interessieren und versuchen ihnen Möglichkeiten zu schaffen, dass sie ihre Leidenschaft ganz offiziell ausüben können.

Kooperation und Vernetzung

Wir stehen im regelmäßigen Kontakt mit den anderen Jugendclubs und Trägern der Jugendarbeit der Region und schauen ab und zu in den anderen Häusern vorbei. Zukünftig wollen wir noch enger zusammen arbeiten und Projekte starten, die von verschiedenen Jugendclubs in der Region mitgestaltet und umgesetzt werden.

Mit dem Schiffer Kinderheim und Jugendkulturbunker aus Berlin werden wir 2014 wieder den Bandcontest ausrichten.

Umfrage

Uns ist es wichtig, zu erfahren, was sich die Jugendlichen in Kleinmachnow und der Region für ihre Gemeinde wünschen. Deswegen sind wir seit 2013 mit einer Umfrage unterwegs, mit der wir herausfinden wollen, was die Jugendlichen gut und was sie nicht so gut in Kleinmachnow finden. Wir freuen uns außerdem über Anregungen der Jugendlichen für Kleinmachnow.